Samstag, 21. Januar 2017

Rezension #3

Titel: American Blood

Original Titel: American Blood

Autor/in: Ben Sanders 

Verlag: Heyne

Preis: 9,99€

Seiten: 430



Informationen zum Autor findet ihr hier!





Zum Buch:

 Marshall Grade hat zwei Leben. Früher war er undercover für das New York City Police Department im Einsatz. Nachdem er enttarnt wurde, hat das organisierte Verbrechen ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt. Jetzt sitzt er im Zeugenschutzprogramm in New Mexico fest und soll sich unauffällig verhalten. Doch dann verschwindet eine junge Frau, die jemandem aus seinem ersten Leben zum Verwechseln ähnlich sieht. Grade schlägt alle Warnungen in den Wind und begibt sich auf ihre Spuren. Wird es ihm diesmal gelingen, die Frau zu retten?


Meinung:

*Achtung! Spoiler Alarm!*

Das Buch fängt spannend an und verliert die Spannung auch nicht. Es handelt um den Polizisten Marshall, der es sich zur Aufgabe gemacht hat die verschwundene Frau aus den Nachrichten zu finden. Die verschwundene Frau selber spielt aber keine große Rolle. Warum genau er die Frau finden möchte und was es mit seiner Vergangenheit zu tun hat ist zunächst unklar. Um an Informationen zu kommen kontaktiert er bekannte Drogendealer und versucht mit ihnen einen Deal abzuschließen. Es ist auf jeden Fall spannend mitzulesen und es gibt auch keine langweiligen Szenen. Die Kapitel sind nicht nur aus der Sicht von Marshall geschrieben. Ein gewisser Wayne spielt in der Geschichte auch eine große Rolle, auch wenn erst gegen Ende klar ist, was seine Rolle ist. Im großen und ganzen, wie es sich für ein Thriller gehört, ist erst am Ende klar was eigentlich Sache ist.

Bewertung: 

Das Buch hat mir gut gefallen und ich würde es auch weiter Empfehlen. Alle die Thriller mögen sollten mal rein lesen. Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Sterne.






Leseprobe gibt es hier!


Außerdem möchte ich mich noch bei der Verlangsgruppe Random House für das Rezensionsexemplar bedanken. Vielen Dank!